Home / FAQ / Welche Kopfhörer sind für den Sport geeignet?

Welche Kopfhörer sind für den Sport geeignet?

Musik spielt für viele eine große Rolle und viele wollen diese auch jederzeit genießen können. Gerade wenn Sie unterwegs sind gibt es viele Möglichkeiten, wie Sie Ihre Musik hören können. Hier spielt es immer eine Rolle, was genau Sie machen. Laufen Sie einfach durch die Gegend, um irgendwo hin zu kommen, reichen oft einfache Kopfhörer aus. Wollen Sie jedoch während sportlicher Aktivitäten Musik hören, benötigen Sie spezielle Sportkopfhörer, welche es in unterschiedlichen Ausführungen und mit einer Menge Funktionen gibt.

Bauarten der Kopfhörer

In-Ear

In-Ear sind am weitesten verbreitet bei Sportkopfhörer. Die Lautsprecher befinden sich in der Ohrmuschel und geben den Sound direkt ab. Es entsteht dadurch ein besserer Klang und ist zudem sitzfest. Einige Modelle besitzen Ohrbügel. Dieser dient als Gestell und sorgt dafür, dass die Sportkopfhörer nicht verrutschen oder herunterfallen können. Ebenso gibt es Modelle, die Außengeräusche durchlassen. So kann man Musik hören, die Umgebung jedoch immer noch mitbekommen.

Over-EarSportkopfhörer

Over-Ear Sportkopfhörer findet man immer häufiger, sind jedoch nicht unbedingt für jede Sportart geeignet. Diese Variante wird über den Kopf getragen. Die Lautsprecher umschließen die Ohren, wobei zwischen den Lautsprechern und den Ohren etwas Abstand liegt. So entsteht ein Raumklang und meist eine sehr gute Musikqualität. Leider sind diese Sportkopfhörer nicht ganz so stabil, wie In-Ear-Modelle, da sie bei ruckartigen Bewegungen verrutschen können. Ebenso unterdrücken die Over-Ear sehr oft die Umgebungsgeräusche.

On-Ear

Sehr selten sieht man noch On-Ear Sportkopfhörer. Diese gibt es in extrem vielen Varianten, sowohl mit Ohrklemmen oder mit Kopfgestell. Die Lautsprecher sitzen hier direkt auf den Ohren und geben den Sound so direkt ins Innere ab. Jedoch leider nicht so gut, wie bei In-Ear-Modellen und sehr oft auch nicht in guter Qualität, weswegen immer weniger auf diese Variante zurückgreifen.

Sportkopfhörer mit Bluetooth

In den letzten Jahren verbreiten sich die Bluetooth-Kopfhörer immer mehr, da die Vorteile gegenüber den Kabelkopfhörer enorm sind. Der größte Vorteil ist das fehlende Kabel zwischen Hörer und Abspielgerät. Es besteht nur eine Verbindung zwischen den Sportkopfhörer, welcher in der Regel entlang des Nackens geht. Die Übertragung findet via Bluetooth statt. Die Musik wird direkt an die Hörer gesendet. Es hat ein angenehmeres Tragegefühl und bietet mehr Komfort. Auch wenn die Hörer schnell herunterfallen könnten, bieten die verschiedenen Modelle spezielle Halterungen für das Ohr.

Zwei Nachteile gibt es dennoch. So benötigen die Kopfhörer eigene Energie. Der intrigierte Akku wird in der Regel über USB aufgeladen und hält mehrere Stunden. Ebenso muss man darauf achten, ob die Sportkopfhörer einen Adapter für Bluetooth haben oder das Wiedergabegerät Bluetooth besitzen muss.

Sportkopfhörer mit normalen Kabel

Die gängigste Variante der Sportkopfhörer sind jene, mit einem normalen Klinkenstecker und einem Kabel zu den Hörern. Je nach Modelltyp verläuft dieses Kabel über die Brust zu den Ohren oder über den Rücken entlang. Letzteres hat den Vorteil, dass das Kabel nicht im Weg hängt. Die Kabelkopfhörer haben zudem den Vorteil, dass sie nicht durch Außeneinwirkung herunterfallen können, da sie immer mit dem Gerät verbunden sind. Trotz des störenden Kabels greifen viele auf dieses Modell zurück.

Fazit

Sportkopfhörer gibt es in den unterschiedlichsten und vielfältigsten Variante. Sie werden darunter genau die finden, die zu Ihnen passen. Probieren Sie welche aus und vor allem stellen Sie sicher, was genau Sie damit machen möchten.

Siehe auch

Vibrationstraining

Ist ein Vibrationstraining sinnvoll?

Das Vibrationstraining gilt auch heute noch eher als Geheimtipp denn als bewährte Fitness-Methode unter den …