Home / Massagerollen

Massagerollen

Abbildung
Vergleichssieger
PINOFIT® Faszienroller WAVE
Unsere Empfehlung
Blackroll Orange
Lex Quinta HD Roller
Faszienrolle • MYO •
ZenOne Sports Roller
ModellPINOFIT® Faszienroller WAVEBlackroll OrangeLex Quinta HD RollerFaszienrolle • MYO •ZenOne Sports Roller
unser Vergleichsergebnis
Bewertung1,4Sehr gut
Bewertung1,5Sehr gut
Bewertung1,6Gut
Bewertung1,7Gut
Bewertung1,8Gut
Kundenbewertung
157 Bewertungen

1472 Bewertungen

26 Bewertungen

87 Bewertungen

223 Bewertungen
HerstellerPino GmbHblackroll-orange u. Dr. Paul Koch GmbHLex QuintaseeLightZenOne Sports®
Härtegradmediummediumhartmediummedium
MaterialSchaum­stoffSchaum­stoffSchaum­stoffSchaum­stoffSchaum­stoff
Länge45 cm30 cm34 cm33 cm33 cm
mit DVDNeinJaNeinNeinNein
Vorteile
  • ver­leiht viel Sta­bi­lität
  • für dia­go­nales Mas­sieren geeignet
  • mit Anleitung
  • sanfte Mas­sage der ersten Mus­kel­schicht
  • Mate­rial nicht zu kühl
  • recy­c­le­barer Schaum­stoff
  • sehr robust und stabil
  • inten­sive Tie­fen­mas­sage
  • sehr rutsch­fest
  • hält auch große Belas­tungen aus
  • geruchs­neu­tral
  • mit Anleitung
  • robust und stabil
  • geruchs­neu­tral
  • mit Anleitung
Nachteile
  • hoher Preis
  • nicht für jeden geeignet
  • ohne Anleitung
  • sehr hart
  • hoher Preis
AnbieterJetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen!
Vergleichssieger
PINOFIT® Faszienroller WAVE

157 Bewertungen
€ 29,99
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Unsere Empfehlung
Blackroll Orange

1472 Bewertungen
€ 29,90
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Lex Quinta HD Roller

26 Bewertungen
€ 29,42
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Faszienrolle • MYO •

87 Bewertungen
EUR 49,99
€ 23,99
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
ZenOne Sports Roller

223 Bewertungen
EUR 42,90
€ 20,90
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

 

Alles was Sie über Massagerollen wissen sollten

Der Alltag kann ganz schön stressig sein. Da kann es schon mal vorkommen, dass es zu den ein oder anderen Verspannungen im Rückenbereich kommt, die einfach nicht weggehen zu scheinen. Dieses Problem kann man, jedoch ganz schön schnell lösen, wenn man zu Massagerollen greift. 

Massagerollen sind in der Fitnessbranche auch als Faszienrollen bekannt. Sie werden vor allem dafür eingesetzt, um unsere Faszien zu befeuchten. 

Sie kennen das bestimmt auch, dass man sich nach langer Zeit irgendwie komplett verspannt vom Krafttraining fühlt.Das kommt daher, da die Faszien komplett vertrocknet sind. Mit Massagerollen kann man dieses Problem ganz schnell lösen. 

Worauf sollte man beim Einkauf von Massagerollen achten?Massagerollen

Beim Einkauf von einer Faszienrolle gibt es mehr zu beachten, als mein meint. Hier kommt es ganz auf einen selber an und was man von so einer Faszienrolle erwartet. Damit Sie sich über den Einkauf nicht allzu viele Sorgen machen müssen, haben wir für Sie die wichtigsten Faktoren aufgelistet. Es hierbei wichtig, dass Sie nicht nur auf einen Faktor Acht geben, wie zum Beispiel einen guten Preis, sondern möglicht alle Faktoren in Ihre Kaufentscheidung implementieren. Sie werden bemerken, dass Sie dadurch die besten Massagerollen finden werden.

  • Faktor Nr.1: Die Härte. Hört sich erstmal bei einer Fitnessrolle nicht allzu wichtig an, aber ist von immenser Bedeutung. Sie sollten auf jeden Fall darauf achten, dass Sie am Anfang nicht zu harten Massagerollen greifen. Auch wenn diese in der Werbung das beste Ergebnis versprechen, müssen Sie sich darüber bewusst werden, dass Ihre Faszien ein sehr empfindliches Gewebe sind. Gerade wenn dieses Gewebe über einen sehr langen Zeitraum ausgetrocknet ist, ist es immens wichtig, dass man nicht nur darauf achtet, dass man irgendwelche Rollen auswählt, die sich gut anfüllen, sondern Schritt für Schritt die Verspannung lösen. Dadurch werden Sie um einiges weiter kommen und auch bemerken, dass Sie mit weniger Stress zu kämpfen haben.
  • Faktor Nr.2: Der Preis. Sie müssen keine mehrere hundert Euros für eine Fitnessrolle ausgeben. Hier kommt es ganz darauf an, was Sie von Massagerollen erwarten. Wenn Sie auf irgendwelche bestimmten Massagerollen mit einer bekannten Marke zurück greifen wollen, dann ist es verständlich, dass man in der Regel auch drauf zahlen muss. Deswegen würden wir davon in der Regel abraten. Es ist viel wichtiger, dass die Qualität und Verarbeitung von so einer Blackroll stimmt, denn das ist das worauf es beim Faszientraining im Endeffekt ankommt.
  • Faktor Nr.3: Das Material. Hier wären wir auch schon beim entscheidenden Punkt. Wenn Sie wirklich lange von Massagerollen profitieren wollen, dann ist es immens wichtig, dass Sie immer darauf achten, dass das Material und vor allem auch die Verarbeitung stimmt. Mit einer Schaumstoffrolle kann man in der Regel  nichts falsch machen, wenn diese ordentlich und richtig verarbeitet wurde. Wenn man noch einen drauf legen will, sollte man darauf achten, dass die Blackroll ein paar Trigerpunkte besitzt, damit man das Beste aus dem Faszientraining herausholen kann.
  • Faktor Nr.4: Da die Preistendenz von Massagerollen nicht allzu stark abschweifend erscheint, muss es noch andere Punkte geben, auf die man auf keinen Fall verzichten sollte, wenn man auf der Suche nach der richtigen Blackroll ist. In den meisten Fällen ist sehr deutlich bei den Massagerollen gekennzeichnet für welche Zielgruppe diese Rolle gemacht ist. Daran sollte man sich auch halten. Man sollte sich beispielsweise keine zu harte Faszienrolle zulegen, wenn man überhaupt kein Faszientraining absolviert hat.

 

Gut zu wissen: Was sind Faszien eigentlich? Faszien sind die Hülle, die unsere Muskel umgeben. Durch regelmäßiges Krafttraining kann diese Hülle zum Austrocknen kommen. Deswegen ist es immens wichtig, dass man diese Faszien immer wieder befeuchtet. Am besten funktioniert das mit Hilfe von Massagerollen!

Welche Hersteller und Marken sind besonders interessant, wenn man sich Massagerollen zulegen will?

Faszienrollen gibt es viele. Da kann es einem schon mal wie eine Herausforderung erscheinen heraus zu finden welche Rolle für einen am besten geeignet ist und zu welchem Hersteller man zurückgreifen sollte. Hier kommt es ganz auf einen selber an und was man von Massagerollen erwartet. Wenn man auf bekannte Marken, wie zum Beispiel Nike und Adidas, zurückgreifen will, dann sollte man auf dazu bereit sein ein bisschen mehr in seine Fitnessrolle hinein zu investieren.

Aus unserer Massagerollen-Test konnten wir, jedoch entnehmen, dass es nicht unbedingt notwendig ist auf solche Marken zurück zu greifen, wenn man nur auf qualitativ hochwertige Faszienrollen setzen will. Wer nicht allzu tief in die Tasche greifen will, aber trotzdem nicht auf gute Qualität verzichten will, kann mit der Blackroll Orange nicht besonders viel falsch machen. Man sollte zwar ein bisschen Erfahrung mitnehmen, da diese Rolle hart sein kann, aber man braucht kein absoluter Profi zu sein. Viel wichtiger ist es, dass man die Schritt- für Schritt-Anleitung befolgt, die im Lieferumfang enthalten ist. Das Gute an diesem Paket ist, dass man direkt an die Hand genommen wird und einem genau zeigt wird, was man als nächstes machen soll.

Es muss, aber nicht direkt eine Blackroll sein, wenn die Intensität von dieser Fitnessrolle einfach zu stark sein sollte. Zum Anfang bieten sich auch die Schaumstoffrollen von Muscle Mauler perfekt an. Der große Unterschied und gleichzeitig Vorteil ist, dass diese Faszienrollen um einiges weicher sind. Sie brauchen sich also keine Sorgen zu machen, dass irgendetwas schief gehen wird, oder Sie Ihre Faszien zu schnell belasten.

Wie benutzt man Massagerollen?

Die Anwendung von Massagerollen kann komplett unterschiedlich sein und hier kommt es ganz auf einen selber an und was man von solchen Rollen erwartet. Wenn man noch nicht so viel Erfahrung hat, empfiehlt es sich beim Oberkörper anzufangen und sich dann weiter runter zu arbeiten.

Fazit

Viel falsch kann man beim Faszientraining nicht machen. Gerade wenn Sie Schmerzen beim Krafttraining plagen, sind Massagerollen ein absolutes Muss! Massagerollen können auch perfekt vor oder nach dem Training eingesetzt werden. Überzeugen Sie sich selbst!